Kursnummer: FE2006

Eine Landschaft weicht dem Bagger: Braunkohleabbau im Rheinland

Der Eingriff des Menschen in den Naturhaushalt zeigt sich in Deutschland besonders gut am Beispiel des Braunkohletagebaus. Der Ausbau der Tagebaugruben führt entsprechend der Größe des Eingriffes in den Landschaftshaushalt zu einer Vielzahl an landschaftlichen Veränderungen. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten die Veränderungen der Landschaft durch den Braunkohletagebau mittels der Analyse von Satellitenbilddaten und leiten mögliche Wechselwirkungen zwischen Mensch und Umwelt ab.
  • Veranstaltungsmethodik/-didaktik: BLIF (Blickpunkt Fernerkundung): Webbasierte Anwendung zur Auswertung von Satellitenbildern
  • Zielgruppe: Klassenstufen 7-8
  • Niveaustufe: Anfänger
  • Modulbaustein: FE 2
  • Methodische Voraussetzungen: keine
  • Zeitbedarf: 3 Zeitstunden (inklusive 1,5 Zeitstunden allgemeine Einführung in die Fernerkundung)
  • Max. Teilnehmerzahl: 30
  • Kosten: kostenfrei
  • Termin: Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen. Klicken Sie hierzu bitte auf den Button "Kursbuchung" und füllen Sie das nachfolgende Formular aus.

     

    Hier geht es zur Kursbuchung.

Die Welt mit anderen Augen sehen

Top



Wir freuen uns auf Sie!

GIS-Station - Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien

Wo wir sind.

Czernyring 22/10; 69115 Heidelberg

Lassen Sie von sich hören!

Tel.: +49 (0)6221 477 770

Schreiben Sie uns!

kontakt@gis-station.info

powered by webEdition CMS